Freitag, 19. Oktober 2012

There's no life without humour. It can make the wonderful moments of life truly glorious, and it can make tragic moments bearable. - R. Wainwright

Es ist schon wieder spät am Abend....endlich wieder "Blogtime"!
Ein Kommentar auf meinen letzten Post hat mich nachdenklich gemacht: Was ist eigentlich Humor und wie wichtig ist Humor für unser Leben? Wenn man nach Zitaten über dieses Thema sucht, findet man viele interessante Einsichten, aber einig sind sich natürlich fast alle Autoren, daß Humor auf jeden Fall etwas Positives und für unser Leben Notwendiges ist.
Wenn es uns gut geht, dann ist es natürlich einfach, unserer humoristischen Seite Ausdruck zu geben. Und wenn es uns schlecht geht, kann eine Prise Galgenhumor eine Situation erträglicher machen.

Sigmund Freud schrieb, daß „der Humor nicht nur etwas Befreiendes hat wie der Witz und die Komik, sondern auch etwas Großartiges und Erhebendes (...) Das Großartige liegt offenbar (...) in der siegreich behaupteten Unverletzlichkeit des Ichs. Das Ich verweigert es, sich durch die Veranlassungen aus der Realität kränken, zum Leiden nötigen zu lassen, es beharrt dabei, daß ihm die Traumen der Außenwelt nicht nahegehen können...“

Humor ist aber auch kulturabhängig. Eine der positiven Seiten der Griechen zum Beispiel ist ihr unbedingter Sinn für Humor. Ich lebe nun bald 18 Jahre hier, und gerade der Humor hat mich immer für dieses Volk eingenommen. Vor allem in diesen schwierigen Zeiten verblüfft mich noch immer der  Humor der Griechen. Hier läuft ja nun nicht jeder 24 Stunden am Tag mit Trauermiene rum, und ich verstehe, daß dies ein Weg ist, die täglichen Wirren hier einigermaßen zu überstehen und auch ein Ausdruck dafür, sich nicht unterkriegen zu lassen.
Wir Deutsche sind da vielleicht etwas ernsthafter, obwohl es auch bei uns sicher regionale Unterschiede gibt. Im Vergleich zu den Griechen glaube ich aber, daß es uns nicht so leicht fällt, die Widrigkeiten des Lebens eher von der leichten Seite zu nehmen. Ich sehe das auch an mir selbst im Unterschied zu meinem griechischen Mann: sehr oft ist es gerade sein Humor, der mir hilft, Negatives nicht mehr zu sehr an mich heranzulassen.
Humor hat also viele Ausdrucksmöglichkeiten, Humor läßt uns manche Klippe heil umschiffen, Humor kann uns Kraft geben. Wir sollten uns also geradezu bemühen, unsere humoristische Seite etwas mehr zu kultivieren!
Und da es in meinem Blog ja auch oft um meine Lieblingsbeschäftigung, das Lesen, geht, möchte ich Euch noch schnell ein paar schöne humorvolle Bücher empfehlen, an die ich mich gerade ganz spontan erinnert habe (weil ich beim Lesen so lachen mußte!):



                                         In diesem Sinne: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!






P.S. Ich danke Fee vom schönen Blog literatur-begeisterte-fee.blogspot.com für ihre unfreiwillige Anregung!


/x/details.png